Suche

1666 Ergebnisse gefunden

Mehr als das BIP

Wie sich echter Wohlstand messen lässt

18. Januar 2021 | Dennis J. Snower
An vielen Orten auf der Welt erleben wir, wie sich das Gefühl von Machtlosigkeit und sozialer Entfremdung breit macht – wirtschaftlicher und sozialer Wohlstand sind nicht mehr miteinander im Einklang, sie sind entkoppelt. Daher braucht es ein neues Verständnis von Wohlstand. Ein Beitrag von Dennis J. Snower.
Wochenrückblick

Was diese Woche wichtig war

15. Januar 2021
Die wichtigsten wirtschaftspolitischen Ereignisse der Woche kompakt zusammengefasst.
Staatsschulden und Generationengerechtigkeit

Es findet kein Transfer zwischen den Generationen statt

14. Januar 2021 | Debatte: Pro & Contra Schuldenbremse
Rezension „Economists for Future“

Die mühsame Suche nach dem Superparadigma

14. Januar 2021 | Hans G. Nutzinger
In dem Sammelband „Economists for Future" versuchen 24 AutorInnen aufzuzeigen, wie der notwendige Umbau von Wirtschaft und Gesellschaft aussehen könnte. Interessant ist das Buch besonders für StandardökonomInnen und GesellschaftswissenschaftlerInnen, die nach neuen Wegen suchen. Eine Rezension von Hans G. Nutzinger.
Frühwarnsystem für Zinskosten

Unabhängigen Fiskalrat einführen

13. Januar 2021 | Debatte: Pro & Contra Schuldenbremse
Contra Frühwarnsystem für Zinskosten

Das Parlament hat nicht die nötige analytische Firepower

13. Januar 2021 | Debatte: Pro & Contra Schuldenbremse
Wie lässt sich die Schuldenbremse reformieren?

Ein Frühwarnsystem für Zinskosten

13. Januar 2021 | Debatte: Pro & Contra Schuldenbremse
Wie lässt sich die Schuldenbremse reformieren?

Vollbeschäftigung als Ziel und Ausweitung der Budgetsemielastizität

13. Januar 2021 | Debatte: Pro & Contra Schuldenbremse
Ist die Schuldenbremse flexibel genug?

Flexibel, aber nicht flexibel genug

13. Januar 2021 | Debatte: Pro & Contra Schuldenbremse
Contra Schuldenbremse

Der Staat lässt Geld auf der Straße liegen

13. Januar 2021 | Debatte: Pro & Contra Schuldenbremse
Fremde Federn

Moderne Sklaverei, Corona-Abgabe, rechte Ökonomen

13. Januar 2021
Diese Woche unter anderem in den Fremden Federn: Unter welchen Umständen Staatschulden die kommenden Generationen (nicht) belasten, was der grüne Kurswechsel der EIB bedeutet, wie man CO2 wieder aus der Atmosphäre bekommt und warum das trotzdem nicht genug ist.
Pro & Contra Vermögensteuer

Der Staat war schon vor der Pandemie unterfinanziert

12. Januar 2021 | Debatte: Pro & Contra Vermögensteuer
Pro & Contra Vermögensteuer

Der Staat braucht keine zusätzlichen Einnahmen

12. Januar 2021 | Debatte: Pro & Contra Vermögensteuer
Insolvenzen

Die Ruhe vor dem Sturm?

Die Insolvenzrate in den EU-Staaten ist während der COVID-19-Krise bisher bemerkenswert stabil geblieben – oder sogar gesunken. Dennoch muss sich die Politik auf eine Pleitewelle vorbereiten und eine schnelle Reform der Insolvenzverfahren einleiten. Eine Analyse von Grégory Claeys, Mia Hoffmann und Guntram B. Wolff.
Volkswirtschaftslehre

Worst of Mankiw

17. Dezember 2020 | Peter Bofinger
Die Werke von N. Gregory Mankiw zählen zu den weltweit meistverkauften VWL-Lehrbüchern. Doch sie sind voller Irrungen und Wirrungen. Ein Beitrag von Peter Bofinger.
Fiskalpolitik

Eine Schuldenbremse für das 21. Jahrhundert

17. Dezember 2020 | Philippa Sigl-Glöckner
Anstatt die Fiskalpolitik weiterhin in ein zu enges und arbiträr zugeschnittenes Korsett zu zwängen, sollte über eine Reform der Fiskalregeln nachgedacht werden. Diese könnte aus einer Kombination aus angepasster, auf Vollbeschäftigung abzielender Schuldenbremse sowie einem Frühwarnsystem für Zinssteigerungen bestehen. Ein Vorschlag von Philippa Sigl-Glöckner.
Fremde Federn

Brexit-Endspurt, EEG-Reform, Corona-Impfstoff

15. Dezember 2020
Diese Woche unter anderem in den Fremden Federn: Was sich aus der Dynamik von Staatsschulden, Verzinsung und Rendite über finanzielle Spielräume prognostizieren lässt, welche Interessen hinter der zaghaften deutschen Umweltpolitik stehen könnten und wie die turbulenten vergangenen Wochen der EU einzuordnen sind.
#Economists4Future

Warum gute Klimapolitik über den Emissionshandel hinausgehen muss

14. Dezember 2020 | Marc Frick & Vera Huwe
Forderungen nach einer beschleunigten Dekarbonisierung werden häufig mit dem Verweis auf den Emissionshandel abgewehrt. Dabei wäre es vielmehr notwendig, dieses Instrument selbst zu hinterfragen und neu zu denken. Ein Beitrag von Marc Frick und Vera Huwe.
Wochenrückblick

Was diese Woche wichtig war

11. Dezember 2020
Die wichtigsten wirtschaftspolitischen Ereignisse der Woche kompakt zusammengefasst.
Demografie

Müssen wir die Welt schon wieder neu vermessen?

10. Dezember 2020 | Helmut Reisen
Mit ihrem Buch „The Great Demographic Reversal" sorgen Charles Goodhart und Manoj Pradhan derzeit für Furore. Dabei sind ihre Thesen weder „original“ noch „überraschend“. Und ausgerechnet beim Titelthema schwächeln sie. Eine Rezension von Helmut Reisen.
Zwischenruf

Was haben wir bisher aus der Corona-Krise gelernt?

9. Dezember 2020 | Susanne Erbe
Demnächst wird ein in vielfacher Hinsicht außergewöhnliches Jahr zu Ende gehen – in dem die wirtschaftswissenschaftliche Forschung so eng in das politische Handeln eingebunden wie selten zuvor. Ein Beitrag von Susanne Erbe.
Fremde Federn

Schuldenberg, Währungsunion, Donut-Ökonomie

8. Dezember 2020
Diese Woche unter anderem in den Fremden Federn: Was der (vermeintliche) Fisch-Streit über die Brexit-Verhandlungen aussagt, warum die Debatte über Corona-Hilfen in Deutschland falsch geführt wird und was sich aus der Geschichte der deutschen Währungsunion für die Eurozone lernen lässt.
#Economists4Future

Wieso eine grüne Geldpolitik legal und legitim ist

7. Dezember 2020 | Stanislas Jourdan & Marc Beckmann
Inzwischen beschäftigen sich auch die großen Zentralbanken mit ihrer Rolle im Kampf gegen den Klimawandel. Wie weit sie dabei gehen (können), hängt davon ab, wie viel politische Legitimation dafür geschaffen wird. Ein Beitrag von Stanislas Jourdan und Marc Beckmann.
Seite 1 von 67