Ökonomenszene

Zehn Jahre Pluralismus-Debatte in der Ökonomik – eine Zwischenbilanz

Spätestens seit der Finanzkrise wird intensiv über den Zustand der Ökonomik diskutiert. Allerdings kann man sich des Eindrucks kaum erwehren, dass die Debatte inzwischen leider ziemlich auf der Stelle tritt, woran alle beteiligten Seiten einen Anteil haben. Ein Beitrag von Sebastian Thieme.

Hat die Pluralismus-Debatte mehr als ein paar „heterodoxe Leuchttürme“ hervorgebracht? Foto: Pixabay