Makroökonomischer Simulator

Wirtschaftspolitik interaktiv und plural

Die Plattform „Interactive Macroeconomics“ soll dabei helfen, makroökonomische Modelle verschiedener Paradigmen und ihre wirtschaftspolitischen Implikationen zu vermitteln. Unter anderem können Nutzer*innen in interaktiven Szenarien die Kontrolle über verschiedene wirtschaftspolitische Instrumente übernehmen. Franz Prante, Alessandro Bramucci, Eckhard Hein und Achim Truger stellen das Projekt vor.