Währungsunion

Warum ein Insolvenzregime für Staaten den Euroraum destabilisieren würde

Die Euro-Finanzminister bereiten derzeit die Einführung eines Insolvenzverfahrens für Staaten vor. Das mag gut klingen, ist aber brandgefährlich: Denn ein solches Regime würde die Eurozone noch abhängiger von den Launen der Finanzmärkte machen und wieder an den Rand des Auseinanderbrechens drängen. Ein Beitrag von Fabian Lindner.

Bild: Casey Hugelfink via Flickr (CC BY-SA 2.0)