Fremde Federn

Enteignungen, Migrations-Dystopien, Internationale des Rechtspopulismus

Diese Woche unter anderem in den Fremden Federn: Weshalb das Tempo des Internetkapitalismus politische Prozesse in Frage stellt, wie ostdeutsche Regionen drei Jahrzehnte lang ihre Bevölkerung an den Westen verloren haben und warum die These von der „afrikanischen Massenmigration“ höchst fragwürdig ist.

Foto: Jojo Bombardo via Flickr (CC BY-ND 2.0)